Spendenaktionen aus den Erlösen der Aufführungen

Wie in den Aufführungen angekündigt, möchten wir die Erlöse spenden. Wir haben uns lange Gedanken gemacht, was mit dem Geld passieren soll damit wir es auch entsprechend den Grundsätzen unseres Kulturvereines verwenden. Hier stellen wir die einzelnen Aktionen vor:


Die Übergabe in der Schule mit Barbara Lindhuber und Daniela Obermeier aus unserer Vorstandschaft und den Schülern der Grundschule Dietersburg.
Die Übergabe in der Schule mit Barbara Lindhuber und Daniela Obermeier aus unserer Vorstandschaft und den Schülern der Grundschule Dietersburg.

 

Aktion Spende Cajon Grundschule Dietersburg

Auf unsere Anfrage an die Grundschule Dietersburg, ob ein Instrument für deren Fundus benötigt wird, kam der Wunsch der Schule, ein Cajon anzuschaffen. Gerne erklärten wir uns bereit, dieses für die Schule zu finanzieren. Die Übergabe fand in KW 38 / 2018 statt.

 

 


Hinten von links: Marina Binderberger, Martina Angermeier, Alois Angermeier, Marion Bachmeier-Staab, Julia Eichinger mit den Kindern des Kindergartens Nöham
Hinten von links: Marina Binderberger, Martina Angermeier, Alois Angermeier, Marion Bachmeier-Staab, Julia Eichinger mit den Kindern des Kindergartens Nöham

 

Aktion Spende Steeldrums Kindergarten Nöham

Auch den Kindergarten Nöham haben wir gefragt, ob ein Instrument benötigt wird. Die Leitung des Kindergartens freute sich sehr und nach kurzer Beratung wurden Steeldrums angeschafft. Wir wünschen den Kindern viel Spass damit!

 

 


Kira mit ihrem Papa Stefan auf dem Weg zur Radlerrast
Kira mit ihrem Papa Stefan auf dem Weg zur Radlerrast

 

Aktion Spende "Follow me" für die kleine Kira

".... einmal selber mit dem Fahrrad zur Radlerrast nach Simbach und dort einen Wurstsalat essen...." das war der große Wunsch der kleinen Kira, die seit Geburt an ICP leidet und nicht selbständig laufen kann.

Mit dem "Follow me" ist das nun möglich, denn mit dieser Anhängevorrichtung kann das Therapierad von Kira an das Elternfahrrad gekoppelt werden.

Vielen Dank auch an das Sanitätshaus Göldner für die Unterstützung bei der Anschaffung und Montage, speziell bei Richard Göldner, Ralf Werner und Simone Eherer.

 

 

 


(von links) Andrea Reiter, Miriam, Simone Eherer, Willow, Martin Eherer, Conny Reinhardt und Barbara Lindhuber
(von links) Andrea Reiter, Miriam, Simone Eherer, Willow, Martin Eherer, Conny Reinhardt und Barbara Lindhuber

 

Aktion Reittherapie Simone

"Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde"

Mit Hilfe von "Willow" - dem Therapiepferd von Conny Reinhardt - können im Rückenmark abgespeicherte Bewegungsmuster wieder abgerufen werden.

So kann Simone in kleinen Schritten Ihre durch einen Schlaganfall verlorene Mobilität zurückgewinnen.

Natürlich macht es auch Spaß wieder auf einem Pferd zu sitzen und fördert zudem auch den Gleichgewichtssinn.

Wir übernehmen hier gerne die nächsten 10 Stunden und wünschen unserem Gründungsmitglied Simone weiterhin alles Gute bei ihrem Genesungsprozess !

 

 

 


Das neue "Ewige Licht": Mesner Hans Pammersperger (Mitte) mit Vorstand Alois Angermeier und Jutta Seil
Das neue "Ewige Licht": Mesner Hans Pammersperger (Mitte) mit Vorstand Alois Angermeier und Jutta Seil

Aktion "ewiges Licht" für Kirche Unterzeitlarn

 

2019 findet die Sanierung unserer Kirche in Unterzeitlarn statt. Eine kleine Pfarrei verfügt nur über wenig finanzielle Mittel - die Kirchenverwaltung trat daher an uns heran, ob nicht auch unser Verein für die Renovierung etwas spenden würde. Wieder war es für uns wichtig, nicht nur eine Geldspende zu leisten, sondern gezielt etwas für die Kirche zu kaufen. Vor einigen Wochen teilte uns Hans Pammersperger (Mesner in Unterzeitlarn) mit, dass noch dringend ein neues "Ewiges Licht" benötigt werden würde. Die Vorstandschaft entschied sich dafür, ein restauriertes Licht aus dem Jahre 1840 (organisiert von Hans Pammersperger) zu kaufen. Unser Dank gilt hier auch den Besuchern des Vortrages "Dreschen-Dampf-Droad". Der Erlös dieses Abends (freiwillige Spende) wurde auch für den Kauf des Lichts verwendet.


Zu den fünf Aktionen möchten wir erwähnen, dass sich die Einrichtungen, sowie Simone und die Familie der kleinen Kira riesig über unsere finanzielle Hilfe gefreut haben - im Umkehrschluss bedanken wir uns daher bei unserem Publikum, Mitwirkenden und Helfern  - ohne Euch wäre das alles nicht möglich gewesen !!!