· 

"..die Lumpen wurden von der Bäuerin versprengt" Bericht über Einbrüche in Kronwinkl beim "Dicklberger"


Es geht um "freche Einbruchs- und Diebstahlsversuche die verübt wurden". Die Geschichte wurde damals (ca. 1878) wie folgt notiert:

"...wurden zu Kronwinkel unlängst zwei freche  Einbruchs- und Diebstahlsversuche verübt, jedoch die Lumpen von der Bäuerin versprengt. Ergrimmt darüber, kamen sie am Sonntag den 08. September zum drittenmal und schossen zum Fenster hinein auf die allein zu Hause befindliche Bäuerin. Diese aber nicht faul, schoß sogleich einen der Gauner nieder ; der Andere packte den Getroffenen auf einen Schubkarren und fuhr in fort. Die couragierte Bäuerin, Namens Kreszent Paintmaier, ist erst achtzehn Jahre alt. In den Passauer Blättern lesen wir nun von einem Unbekannten, welcher neben dem Magistratsgebäude tot niederstürzte und bei näherer Untersuchung eine Schußwunde auf der Brust hatte. Sollte dies etwa der zu Kronwinkel Angeschossene sein? - Jedenfalls ist es gut, unsere Einödgehöfte wohl zu verwahren, die Türen zu verschließen, unsere Hausgewehre frischt zu laden und besonders beim Sicherheitspersonal behufs ersprießlicher Dienstleistung behilflich zu sein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0